Griechenland Urlaub Informationen

Griechenland

Die Griechen haben die westliche Gesellschaft wahrscheinlich mehr geprägt als irgend eine andere bekannte Nation der Geschichte. Griechische Literatur, Philosophie, Forschung, Ästhetik, Kunst, Architektur und die griechische Sprache sind uns heute allgegenwärtig, so wie das griechische Verständnis von Demokratie.

Griechenland erstreckt sich über die südliche Landzunge des Balkans und teilt die Grenzen mit Albanien, Serbien, Bulgarien, und der Türkei, zwischen den Ägäischen und Ionischen Meeren.
Das Land besteht aus einer Aneinanderreihung von Gebirgszügen und darin eingebetteten Tälern und Ebenen – den Pindus-Gebirgen. Die Küste stellt sich zerklüftet dar und bietet eine Vielzahl von kleineren Inseln. Gemessen an der relativ kleinen Fläche (131.944 qkm) findet sich in Griechenland ein vielfältiges und wechselreiches Klima. Im nördlichen Teil des Landes – Mazedonien und Thrace – bietet sich nicht durchgängig ein mediterranes Bild, sondern mehr ein kontinentales Klima. Die Westküste ist feuchter und milder im Winter. Optimale mediterrane Wetterkonditionen finden sich in Attica und auf den ägäischen Inseln.

{mosmap width=’500’|height=’400’|lat=’39.074208’|lon=’21.824312’|zoom=’7’|zoomType=’Large’|zoomNew=’0’|mapType=’Satellite’|showMaptype=’1’|overview=’1’|text=’Griechenland’|tooltip=’DWO’|marker=’1’|lang=’german’| align=’center‘}

Auffällig sind die extremen klimatischen Verhältnisse zwischen den Gebirgsregionen und den Küstengebieten. Durchschnittlich ein Drittel der Gesamtfläche Griechenlands ist kultiviert, die Nutzung ist sehr einseitig wobei die landwirtschaftliche Nutzung prinzipiell dominiert, weshalb auch die Hälfte der Bevölkerung ihre Existenz mit der Landwirtschaft bestreitet. Einer der wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte ist Tabak (30% des Gesamtanteils). Die Kombination mit trockenen Sommern, Wintern mit zahlreichen Niederschlägen und langen Perioden während der Winterzeit mit viel Sonne stellen optimale Voraussetzungen für Feigenplantagen, Wein und Olivenanbau. Die meisten dieser Produkte werden importiert. Das griechische Mittelmeer lässt sich mit Mittelmeerkreuzfahrten kompfortabel erleben. Dafür bietet Kreuzfahrtdatenbanken einen guten Überlick.
Die Industrie Griechenlands hat sich enorm entwickelt und produziert erfolgreich Produkte aller Art, die ihre Absatzmärkte in Europa haben. Griechenland ist bedeutend für den Export von Marmor, speziell die Steine aus dem Pendeli Gebirge, welche für exklusive Luxusausstattungen exportiert werden. Ebenso bedeutend ist die Zementindustrie. Darüber hinaus spielt die Produktion von Aluminium eine bedeutende Rolle in der Wirtschaft, ebenso wie die vielen Ölraffinerien. Nicht zu vergessen, weil besonders bedeutend, ist die Touristikindustrie. Die Inseln und die Küstenregionen Griechenlands sind ein attraktives Ziel für ausländische Gäste. Hier wurden große Investitionen in den Ausbau der Infrastrukturen sowie die für den Tourismus notwendigen Standard für alle Formen und Levels des Tourismus (von einfachen bis zu Luxushotels) geschaffen. Als Gastgeber der olympischen Spiele 2004 hat Griechenland ein weiteres touristisches Produkt erhalten.

Kontakt zum Webmaster: webmaster@griechenland-urlaubsinfos.com